Am Donnerstag Abend ist Fritz Feger bei 12min.me – Ignite Talks & Networking Vol. #3 / Stuttgart dabei, und zwar mit 12 Minuten Vortrag und 12 Minuten Diskussion zum Thema „Spezialisierung auf ein Thema statt auf ein Produkt/Problem/Zielgruppe“.

Er wird den Weg des „Mischkonzerns“ reg.io UG nachzeichnen (edit: mittlerweile Gutes von hier GmbH), kommend von zwei schönen Ideen (Web-Portal für regionale Produkte, Geschenkkartons mit regionalen Produkten) über den Versuch der Professionalisierung durch Spezialisierung auf eine Zielgruppe und Schärfung des Profils von ein, zwei oder drei Produkten bis hin zum status quo. Der da wäre: es läuft nicht rund, wenn wir gemäß state of the art und Lehrbuch (etwa Erfolgreich durch Spezialisierung von Kerstin Friedrich) bei unseren Fokussierungsbemühungen die Bereiche Primär-, Problem- und Zielgruppenspezialisierung abklappern.

Wird es gelingen, die bald ein Dutzend Produkte aus den Bereichen Lebensmitteleinzelhandel mit Laden und Online-Shop, Geschenkartikelhersteller, Event/Messeagentur, Webagentur, Werbeagentur und Unternehmensberatung für die Zielgruppen Endverbraucher (Manufakturprodukte), Geschäftsleute (Geschenke) und Unternehmen, die was mit „Region“ machen (Web) nicht als komplette Verzettelung dastehen zu lassen, sondern als hochgradig fokussiert? Und zwar auf ein Thema: regionale Manufakturen – mit ihren Produkten und den Menschen, die die Produkte machen.

Twitter:

  • Twitter: @DrFegerDiG
  • der passende Hashtag lautet #12minSTG.
  • Tagged with →