Bis­lang hat reg.io (company.reg.io) als “Gemis­cht­waren­laden” nicht nur Web-Dien­stleis­tun­gen ange­boten, son­dern unter der Marke Gutes von hier (gutesvonhier.de) auch regionale Man­u­fak­tur­pro­duk­te — und sozusagen neben­bei auch Unternehmens­ber­atungs- und Imple­men­tierungs­di­en­stleis­tun­gen. Im Zuge der Aus­gliederung von Gutes von hier in ein eigenes Unternehmen ist auch die Beratungs- und Cloud-Pro­gram­mierungstätigkeit dem Großreinemachen zum Opfer gefall­en und in die Eigen­ständigkeit ver­jagt wor­den.

Am Inhaltlichen und am Per­son­al ändert sich dadurch rein gar nichts; Fritz Feger war bei reg.io und ist jet­zt bei seinem neuen Beratung­sun­ternehmen für alles ver­ant­wortlich, was mit Dig­i­tal­isierung von Geschäft­sprozessen, Podio, Betrieb­swirtschaft und der­gle­ichen zu tun hat.. Der Podio-Part­ner-Sta­tus wird auf diese neu gegrün­dete Unternehmung überge­hen, und reg.io kann sich ganz auf Web­seit­en konzen­tri­eren.

Tagged with →